„Schmerz ist ein Meer zum Ertrinken“ – bewegendes Konzert mit Verleihung des Cicely-Saunders-Preises

Schmerzen nehmen, Nähe schenken, Würde bewahren. Das ist das Motto der Mainzer Palliativstiftung – Leben bis zuletzt. Die Stiftung verfolgt das Ziel, die palliativmedizinische Versorgung in Mainz und Umgebung dauerhaft zu sichern und Schritt für Schritt auszubauen. Diesem Ziel diente auch ein Benefizkonzert der Stiftung am 25. Oktober in der Mainzer Augustinerkirche.

Werke von Bach, Vivaldi, Boccherini und Casals

„Schmerz ist ein Meer zum Ertrinken“ lautete der Titel dieses bewegenden Konzerts. Die Zeile stammt aus einem Text der jungen Mainzer Autorin Julia Weber (23). Sie las aus ihrem eben erschienenen Band „T-Shirt-Tage“, in dem sie auf höchst einfühlsame und poetisch ausdrucksstarke Weise Erfahrungen aus einem Praktikum auf einer Palliativstation verarbeitet.

Den musikalischen Rahmen gestalteten die international renommierten Cellisten Julius und Hyun Jung Berger. Julius Berger war Mitte der 90er Jahre Professor an der Mainzer Musikhochschule und lehrt heute in Augsburg. Dem begeisterten Publikum boten die beiden Virtuosen u.a. Werke von Bach, Vivaldi, Boccherini und Casals. Die Musik verschmolz mit den eindringlich vorgetragenen Texten von Julia Weber zu einem magischen Strom, dem sich niemand in der voll besetzten Augustinerkirche zu entziehen vermochte.

Cicely-Saunders-Preis zum ersten Mal verliehen

Ein großartiger Abend, der durch die Verleihung des erstmals vergebenen Cicely-Saunders-Preises der Mainzer Palliativ-Stiftung abgerundet wurde. Diese nach der Pionierin der Palliativmedizin benannte Auszeichnung wird für besondere wissenschaftliche, künstlerische oder journalistische Arbeiten zu Themen der Palliativmedizin vergeben und ist mit 1.000 Euro dotiert.

Erster Preisträger ist der junge Journalist Paul Birkner (21). Er wurde für seine Artikelserie über die Arbeit der Palliativstationen der Mainzer Universitätsmedizin und des Katholischen Klinikums im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion „Leser helfen“ der Allgemeinen Zeitung ausgezeichnet.

„Tiefes Nachdenken über die letzten Stunden des Menschen“: Artikel zur Verleihung des Cicely-Saundery-Preises an Paul Birkner in der Allgemeinen Zeitung

Veröffentlicht in Neues.