Prof. Dr. Martin Weber und Frau Dr. Zoe Sophie Oftring mit dem diesjährigen Cicely-Saunders-Preis

Vergabe des Cicely Saunders-Preises der Mainzer Palliativstiftung an Frau Dr. Zoe Oftring am 6. Mai 2022

Dr. Cicely Saunders ist die Begründerin der modernen Hospizidee und Palliativmedizin, sie war Krankenschwester, Sozialarbeiterin und in der Folge Ärztin. Von ihr stammt die Formulierung: „Sie sind wichtig, weil Sie Sie sind, und deswegen werden wir alles tun, damit Sie nicht nur in Würde sterben, sondern bis zuletzt leben können.“ Im Geist von Cicely Saunders […]

mehr...
Benefizkonzert in St. Ignaz am 6. Mai 2022 mit Prof. Elisabeth Scholl und Studierenden der Hochschule für Musik in Mainz

Benefizkonzert in St. Ignaz am 6. Mai 2022

Concerti sacri des Frühbarock in Italien und Deutschland standen im Mittelpunkt des jüngsten Benefizkonzerts zugunsten der Mainzer Palliativstiftung in St. Ignaz am 6.Mai 2022. Viele dieser geistlichen Konzerte und Motetten aus dem frühen 17. Jahrhundert sind inspiriert von den Psalmen des Alten Testaments. So auch das Stück „Ich will den Herren loben allezeit“ von Heinrich […]

mehr...
Benefizkonzert der Mainzer Palliativstiftung

Mainzer Palliativstiftung lädt zum ersten Benefizkonzert nach zwei Jahren Pandemie ein

Herzliche Einladung zum ersten Benefizkonzert der Mainzer Palliativstiftung nach zwei Jahren Pandemie! Dargeboten werden „Concerti Sacri des Frühbarock“ vom Ensemble Suttonia mit Gesangsstudierenden und Dozenten der Hochschule für Musik Mainz unter Leitung von Prof. Elisabeth Scholl. Am Ende des Konzerts wird zum zweiten Mal der „Cicely Saunders-Preis“ der Mainzer Palliativstiftung verliehen. Das Konzert findet in […]

mehr...

Vom Leben und vom Sterben auf einer Palliativstation – Ärztliche Erfahrungen

Als ich im Frühjahr 1985 meine erste Stelle als Assistenzarzt in der internistischen Abteilung des Vincenz-Krankenhauses, wie das heutige MKM damals noch hieß, antrat, war für mich klar, dass ich internistischer Hausarzt werden wollte. 1990, ich war damals 34 Jahre alt, kam dann das Schlüsselerlebnis der Krebserkrankung eines 60jährigen Verwandten, der innerhalb von 3 Monaten […]

mehr...

MVB unterstützt neues Betreuungskonzept für den Nachtdienst auf der Palliativstation der Universitätsmedizin Mainz

Medizinstudierende unterstützen hauptamtliche Pflegekraft in der Nacht Mainzer Volksbank (MVB) fördert dieses neue Patientenbetreuungsmodell mit 24.000,00 Euro Für die allein agierende hauptamtliche Pflegekraft der Palliativstation kann die Nacht sehr belastend sein, insbesondere wenn es mehreren Patienten sehr schlecht geht, die Patienten starke Schmerzen haben, Verwirrtheitszustände auftreten oder der unmittelbare Sterbeprozess eintritt. Vor diesem Hintergrund hat […]

mehr...