Spendenübergabe Rotary-Club Mainz 50° Nord

Eine Spende in Höhe von 9000 Euro konnten der Vorsitzende der Mainzer Palliativstiftung, Bernhard Nellessen, und Prof. Dr. Martin Weber, Leiter der Abteilung für Palliativmedizin, aus den Händen der Präsidentin des Rotary Clubs Mainz 50° Nord, Frau Margarete König, entgegennehmen. Der stolze Spendenbetrag kam im Rahmen der jährlichen Weihnachtsspendenaktion des Rotary Clubs zustande. Er wird […]

mehr...

Benefizkonzert am 23. Oktober 2018: S!UNA

Jeder kennt sie: die magischen Minuten, in denen der Alltag kurz Pause macht und man den Gedanken freien Lauf lässt. Seit ihrem Debutalbum “Kopfkino” im Jahr 2011 haben es sich die fünf Mainzer von “So! …und nicht anders” (kurz: SUNA) zur Aufgabe gemacht, diese Augenblicke zuhauf bei ihren Zuhörern hervorzurufen. “Teilzeithelden”ist das dritte Studioalbum der […]

mehr...

Großer Andrang beim Mainzer Palliative Care Symposium am 23.02.2018

Mit finanzieller Unterstützung der Mainzer Palliativstiftung fand am 23. Februar 2018 das „Mainzer Palliative Care Symposium“ statt, organisiert von der Interdisziplinären Abteilung für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Mainz in Kooperation mit der Interdisziplinären Gesellschaft für Palliativmedizin (Rheinland-Pfalz). 300 Teilnehmer aus allen Berufsgruppen erhielten in dem bis auf den letzten Platz besetzten größten Hörsaal der Universitätsmedizin Mainz […]

mehr...

Benefizkonzert „LeChaim – Auf das Leben“ in der Mainzer Synagoge am 19.11.2017

Über 200 Besucher waren in die bis auf den letzten Platz gefüllte Synagoge gekommen, um Texten und jiddischer Musik zu „Leben und Abschied“ unter dem Titel „LeChaim – Auf das Leben“ zu lauschen. Für die Musik zeichneten „Klezmers Techter“ mit Gabriele Kaufmann, Almut Schwab und Nina Hacker verantwortlich. Mit ihren mal überschwänglich-heiteren, mal melancholisch-schmerzvollen Melodien […]

mehr...

Erfolgreiche Crowdfunding-Aktion mit der Mainzer Volksbank

Dank der von der Mainzer Volksbank initierten Crowdfunding Aktion mit einem Gesamtspendenbetrag von 5735 Euro (davon 1137 Euro von der MVB selbst) konnten zwei nicht nur optisch, sondern auch funktionell hochwertige sogenannte „Aufstehsessel“ für die Palliativstation erworben werden, die künftig einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität unserer Patienten leisten werden. Viele von ihnen sind durch […]

mehr...